Sonntag, 15. Dezember 2013

[ #technik ] Premiere: Verdis Oper 1999 bei den Bregenzer Festspielen und online

Die MET, also die ehrwürdige Metropolitan Opera überträgt seit Dezember 2006 in viele Kinosäle der Welt ihre Aufführungen in HD-Qualität und hat damit nicht nur hunderttausende neue Fans gewonnen sondern auch ihre Einnahmen beträchtlich verbessert. Ein Weg, den man schon bei den Bregenzer Festspielen mit eben Verdis Maskenball in ähnlicher Weise zu gehen suchte.

Im Sommer 1999 war die Verdi-Oper Maskenball in einer spektakulären Inszenierung von Richard Jones und Antony McDonald zu sehen. Marcello Viotti leitete die Wiener Symphoniker. Es sangen Stephen O'Mara, Lado Ataneli und Jeanne-Michèle Charbonnet. Begleitet war die Aufführung von einer weiteren geradezu sensationellen Neuerung:

Die gesamte Aufführung wurde live im WorldWideWeb mit englischen und deutschen Untertiteln übertragen, bei angeblich bester Bild- und Tonqualität.

Auf die Plätze, fertig, los! LINK  ➨ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen