Dienstag, 15. August 2017

[ #naturwissen ] Die Chemie des Parfüms

„Wie der menschlichen Geruchssinn verzaubert wird. Die Chemie des Parfüms.“ von Prof. Dr. Lutz Gade

Der menschliche Geruchssinn ist in seiner Wirkungsweise bislang nur in Teilen verstanden. Auf komplexe Weise beeinflussen Gerüche unsere Stimmung, erwecken Erinnerungen, vermögen Denken und Handeln zu steuern.

Gerüche – wie auch Geschmackseindrücke – sind Systeme von „Zeichen“, die Menschen zu manipulieren vermögen. Bei der Beschäftigung mit der Chemie von Gerüchen und Düften werden diese in ihre (chemischen) Komponenten zerlegt und wieder zusammengesetzt. Dabei können natürliche Geruchseindrücke wiedererstehen oder auch völlig neue und unbekannte Düfte entstehen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Wirkung von Geruchsstoffen und ihre Wechselwirkung mit den Sinnesorganen. Nach einem Streifzug durch die Geschichte der Parfümerie wird der Aufbau klassischer Parfüms erläutert. Außerdem wird gezeigt, weshalb die Bedeutung synthetischer Geruchsstoffe wächst und aus welchen Signatur-Komponenten sich einige unserer populären Parfüms zusammensetzen.


Daimler und Benz Stiftung. Impulse für Wissen – die Daimler und Benz Stiftung verstärkt Prozesse der Wissensgenerierung mithilfe zielgerichteter Stimuli. Sie konzentriert sich auf die Förderung junger Wissenschaftler, fachübergreifende Kooperationen sowie Forschungsinhalte aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.

Die Daimler und Benz Stiftung stellt ausgewählte Podcasts mit Vorträgen von Wissenschaftlern, die bei Stiftungsveranstaltungen gehalten wurden auf YouTube online. Die Mitschnitte umfassen ganz unterschiedliche Themengebiete, z.B.: Über die Stellung der deutschen Sprache in der Welt (Prof. Dr. Peter Eisenberg), einen Reisebericht aus der Zukunft der Medizin (Dr. Markus Müschenich) sowie die Verzauberung des menschlichen Geruchsinns respektive die Chemie des Parfüms (Prof. Dr. Lutz Gade).

[ #MINTsprint ] ⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen