Mittwoch, 20. Februar 2019

[ #seriousgame ] Reise durch die Blutbahn


Der menschliche Blutkreislauf ist ein komplexes System.

Auf einer Reise durch die Arterien und Venen können Interessierte beobachten wie Rohstoffe, Baumaterial, Energie und Abfallstoffe transportiert werden. Spieler können Zellen mit den richtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgen, "Lecks" im Röhrensystem reparieren, sowie Viren und Bakterien bekämpfen. Alles mit dem Ziel gesund zu bleiben.

Trainingsspiel. Nützliches Vorspiel: Im Trainingsspiel macht man sich  mit der grundlegenden Steuerung des Helmholtz-Schülercampus vertraut. Anhand von kleinen Aufgaben lernt man, sich durch den 3D Raum zu bewegen, die Blickrichtung zu ändern, Gegenstände aufzunehmen und Animationen abzuspielen.

Helmholtz-Gemeinschaft. Die Helmholtz-Gemeinschaft hat einen virtuellen Campus für Schülerinnen und Schüler fertig gestellt. Die Spielideen orientieren sich an Inhalten der Schülerlabore der Helmholtz-Zentren und sprechen Kinder ab neun Jahren an.

Schülerlabore. Die Schülerlabore in der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren, die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands, setzt sich dafür ein, unsere Zukunft durch die Förderung des Nachwuchses zu sichern. Die Arbeit von Schülerlaboren dient direkt der naturwissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Junge Menschen erfahren durch selbstständiges Experimentieren, wie interdisziplinäres naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten funktioniert. Schülerlabore bieten das, was Schulunterricht in dieser Form nicht leisten kann: Sie schaffen eine direkte Schnittstelle zwischen schulischer und beruflicher Ausbildung.


[ #MINTsprint ] ⇒

Montag, 18. Februar 2019

[ #informatik ] Programmieren für Kinder: Programmierpapier statt Bildschirm


Was in anderen Ländern bereits ab der Grundschule auf dem Lehrplan steht, ist in Österreich noch eine "Fremdsprache".

Computing“, „Code“, „Information Technology“ – so und so ähnlich heißen die Fächer, in denen Schülerinnen und Schüler in Frankreich, Großbritannien oder Japan aktuell die Grundlagen des Programmierens lernen.

Pflichtfachs Informatik. Informatik ist wichtig und sollte einen höheren Stellenwert in der Ausbildung einnehmen – darüber sind sich so gut wie alle Beteiligten einig. Völlig unklar ist allerdings, wie Informatikausbildung an den Schulen aussehen kann und was die eigentlich wichtigen digitalen Kompetenzen sind. Anläßlich der letzten Nationalratswahl haben sich im Prinzip alle Parteien für einen Informatikunterricht suagesprochen. Nur die FPÖ und die Grünen sahen keine Notwendigkeit Informatik auch in den Grundschulen zu verankern.

Laut einer jährlichen Evaluation der Fraunhofer-Initiative „Roberta – Lernen mit Robotern“ wünschen sich 82 Prozent der befragten Lehrkräfte in Deutschland die Einführung des Pflichtfachs Informatik. Noch aber mangelt es an guter Infrastruktur. So bewerten 62 Prozent der Befragten ihre IT-Infrastruktur mit befriedigend bis mangelhaft. In einer Studie der Bertelsmann-Stiftung bemängeln sogar 74 Prozent die unzuverlässige Technik in ihren Schulen. „Einem Einstieg ins Erlernen digitaler Kompetenzen sollte auch bei mangelnder Technik kein Riegel vorgeschoben werden“, sagt Thorsten Leimbach. Der Leiter der Roberta-Initiative am Fraunhofer IAIS verdeutlicht: „Die Entwicklung und Vermittlung eines frühen Verständnisses für Programmierung und Algorithmen beginnt nicht zwingendermaßen am Bildschirm.“

 [ #MINTsprint ] ⇒ 

Donnerstag, 14. Februar 2019

[ #physik ] Klassische Mechanik


Kostenloses eBook (nicht nur) für Studenten.

Mit der Klassischen Mechanik begann im 17. Jahrhundert das, was wir heute exakte Naturwissenschaften nennen: die Beobachtung von Naturphänomenen mit Hilfe kontrollierter und reproduzierbarer Experimente einerseits und deren mathematische Modellierung andererseits, mit dem Ziel, aus einer Fülle von Einzelbeobachtungen Naturgesetze abzuleiten.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ]

Donnerstag, 7. Februar 2019

[ #technik ] ARCHItour - Architektur & Spiel für Junge


Diese Website wurde von Jugendlichen für Jugendliche erstellt und wird von dem Architekturzentrum Wien betrieben.

ARCHItour - Spiele, Gebäude, 3D, Audio, Filme. Sie bietet einen ersten, spielerischen Einblick in die Welt der Architektur. ARCHItour versteht sich als work-in-progress und soll in zukünftigen Kooperationen mit Jugendlichen erweitert werden. ARCHItour ist darüber hinaus Plattform im Internet zum Thema:
  • Wie nehmen junge Menschen ihre Lebenswelt und Umgebung wahr? 
  • Welche Ansprüche an zeitgenössische Architektur stellen sie? 
  • Und was ist eigentlich Architektur?
Jugend 4 Jugend. Im Schuljahr 2008/2009 wurde von SchülerInnen der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt Wien (Die Graphische) eine Website konzipiert, die eine Plattform für SchülerInnen, Kinder und Jugendliche für eine spielerische, aber doch lehrreiche Auseinandersetzung mit Architektur erlaubt. Die Website ARCHItour ist ein work in progess und wird mit zukünftigen Kooperationsprojekten vertieft.

Das Projekt hat sich inhaltlich an der Dauerausstellung des Architekturzentrum Wien „a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert“ orientiert und bietet somit ein bildungspolitisch wichtiges Grundlagenmaterial für alle im Bereich Architekturvermittlung Tätigen.

Architekturzentrum Wien. Das Architekturzentrum Wien, das österreichische Architekturmuseum, wurde 1993 eröffnet und ist somit die „älteste” Kulturinstitution, die kontinuierlich im MuseumsQuartier Programm bietet. Das Architekturzentrum Wien ist das Zentrum für Architektur und Baukultur: Ausstellungsplattform, Wissens- sowie Forschungszentrum und Infostelle für alle an Architektur- und Baukunst Interessierten.

 [ #MINTsprint ] ⇒ 

Dienstag, 5. Februar 2019

[ #naturwissen ] Experimente um das Papierrecycling


Als Papierrecycling wird das Sammeln und die Aufbereitung von Altpapier oder Kartonagen zur Wiederverwertung bezeichnet, die entweder als eine verkaufsfähige Produktklasse oder als Bestandteil normaler Papiere oder Kartonagen in den Handel zurückfließen.  

Und hier ist es besonders wichtig, denn jeder Mensch verbraucht in den Industrieländern hunderte Kilogramm Papier pro Jahr!

Cellulose. Papier und Pappe sind flächige Werkstoffe, die vor allem aus dem Naturstoff Cellulose bestehen. Da die Papierherstellung eng mit den Holzaufschlußverfahren zur Cellulosegewinnung gekoppelt ist, sind die dabei auftretenden Umweltschäden (vor allem Energieverbrauch sowie Abluft und Abwasser) in die ökologische Bewertung von Papier mit einzubeziehen. Aber auch die eigentliche Papierindustrie gehört zu den großen Wasser- und Energieverbrauchern. Denn es gibt viele Spül- und Suspensionsvorgänge, bei denen Reinstwasser notwendig ist. Allerdings hat sich in einzelnen Ländern wie auch in Deutschland durch innerbetriebliche Wasser- und Energiekreisläufe die Tendenz zu umweltschonenden Herstellungsverfahren durchgesetzt. Letztlich kann dabei auch viel Geld gespart werden. Schon deshalb lohnt sich der Rückgriff auf Altpapier, also das Papierrecycling.

[ #MINTsprint ] ⇒

Sonntag, 3. Februar 2019

[ #naturwissen ] MINTdigital: Ein Lehrerportal für Experimente



MINTdigital ist ein Lehrerportal für Experimente mit Smartphone, Tablet & Co. 

Unter www.mint-digital.de finden Lehrkräfte eine Vielzahl an Experimenten für und mit mobilen Endgeräten und allgemeine Anregungen zum Einsatz von Smartphones und Tablets im Unterricht.

Mobile Endgeräte bieten eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten im MINT-Unterricht. Ideen, wozu diese digitalen Alleskönner im Unterricht verwendet werden können, gibt es viele: von der Durchführung von Experimenten, über die Erstellung von Videos bin hin zur digitalen Erfassung von Schülerfeedback. Immer mehr Ansätze und Konzepte werden publiziert – in allen möglichen Zeitschriften, Druckwerken und digitalen Ressourcen.

Die Joachim Herz Stiftung trägt diese Quellen für den MINT-Unterricht auf www.mint-digital.de zusammen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Experimenten. Mit dem Portal wurde eine Anlaufstelle für Lehrkräfte geschaffen. Hier finden sie schnell passende Unterrichtsideen für ihr Fach.

Neben der Suche nach geeigneten Ansätzen für den Unterricht, bietet das Portal die Möglichkeit, eigene Experimente und Konzepte für den MINT-Unterricht einzutragen.


[ #MINTsprint ] ⇒

Freitag, 25. Januar 2019

[ #naturwissen ] Nützlinge im Schulgarten - Lernen im Schulgarten

Hilfreiches Unterrichtsmaterial von "die umweltberatung" 

Nützlinge im Garten sind wichtig, denn sie helfen das biologische Gleichgewicht zwischen Räuber und deren Beutetieren zu halten. Damit sie sich zahlreich auch in den Schulgärten ansiedeln, brauchen sie naturnahe und vielfältige Lebensräume.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] ⇒