Sonntag, 7. Mai 2017

[ #naturwissen ] Moderne Landwirtschaft im Unterricht

Moderne Landwirtschaft in der Schule und für SchülerInnen.

Der GENOMXPRESS SCHOLAE bietet aktuelle Themen aus der Wissenschaft in einer direkt im Unterricht einsetzbaren Form. Die fünfte Ausgabe zum Thema „Moderne Landwirtschaft“ spiegelt die gegenwärtigen Entwicklungen der Forschung in diesem Bereich wider. Die Ansätze reichen von direkt anwendbaren Erfindungen bis hin zu visionärem Umdenken, mit Nachhaltigkeit als zentralem Ziel. Die Ausgabe regt dabei zur kritischen Auseinandersetzung an.

Das Heft gliedert sich in zwei Module rund um Züchtung und Agrarsysteme der modernen Landwirtschaft. Die Artikel können individuell und unabhängig voneinander in den Unterricht integriert werden. Die Inhalte und Themen des Heftes stammen aus den Forschungsprojekten von PLANT 2030 und anderen vom Bundesministerium für Bildung und Moderne Landwirtschaft

Der GENOMXPRESS SCHOLAE ist ein unterrichtsbegleitendes Magazin, das aktuelle Forschungsergebnisse aus der Genomforschung und der Biotechnologie in einer direkt im Unterricht einsetzbaren Form bietet. Er wird aus Mitteln des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und daher kostenlos abgegeben und steht auch als Download zur Verfügung.

Modul 1 – Züchtung. Züchtung schafft seit jeher Vielfalt unter Nutzpflanzen und -tieren. In der Forschung trifft altes Wissen auf moderne Technologien, damit die Landwirtschaft stetig ändernden Herausforderungen gewachsen ist.

  • Übersicht: Züchtung im Genomzeitalter
  • Fokus: Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels
  • Fokus: Dem Phänotyp einen Schritt voraus
  • Interview: Genbank – Eine Schatzkammer der Vielfalt
  • Projektportraits: 
  • Projekt 1: Kuh-L erforscht die Genetik leistungsstarker
  • und gesunder Kühe
  • Projekt 2: INNO GRAIN-MALT ist hochwertigem Braumalz
  • auf der Spur

Modul 2 – Agrarsysteme. Die Lebensräume der Erde sind vielfältig. Entsprechend unterschiedlich sind die Anforderungen an landwirtschaftliche Systeme. Die Wissenschaft forscht daher an Agrarsystemen, die jeweils optimal zu den ökologischen, klimatischen und sozialen Bedingungen vor Ort passen.

  • Übersicht: Auf der Suche nach der Landwirtschaft der Zukunft
  • Fokus: Der digitale Bauernhof

[ #MINTsprint ] ⇒

Sonntag, 30. April 2017

[ #technik ] Mission Rosetta: Reise zu einem Kometen

Erstmals sind die Europäer auf einem Kometen gelandet. 

An einem Ort, der 4,64 Milliarden Jahre alte Urmaterie vom Beginn unseres Sonnensystems beherbergen soll. Die zehnjährige Flugreise der Rosetta-Raumsonde führt uns an die Wurzeln der Entstehung unseres Planeten.

Rosetta ist eine Raumsonde der ESA, die den Kometen Tschurjumow-Gerasimenko zum Ziel hatte und diesen seit August 2014 umkreist. Nach ihrem Start am 2. März 2004 mit einer Ariane 5 G+ passierte die von EADS Astrium in Friedrichshafen gebaute Sonde nach mehreren Swing-By-Manövern an Erde und Mars die Asteroiden (2867) Šteins und (21) Lutetia und verbrachte dann 957 Tage im „Winterschlaf“ (Deep Space Hibernation).


Am 6. August 2014 wurde Rosetta in 100 Kilometern Entfernung zu 67P/Tschurjumov-Gerasimenko auf relative Schrittgeschwindigkeit abgebremst. Die mit vielfältigen Sensoren ausgestattete Sonde soll den Kometen in wenigen Kilometern Höhe umrunden und hat am 12. November 2014 den Lander Philae abgesetzt, der nach einem etwa siebenstündigen Sinkflug auf der Kometenoberfläche aufgesetzt hat.

Auch für Englischlerner interessant, insbesondere jene die sich für ein technisches Vokabular interessieren.

[ #MINTsprint ] ⇒
Inhalt Mission Rosetta: Reise zu einem Kometen - pdf.
Die erste Landung auf einem Kometen
 Mankind’s first landing on a comet 4
Die Welt der Kometen
 The world of comets 6
Das Ziel: Komet Churyumov-Gerasimenko
 Destination: comet Churyumov-Gerasimenko 8
Ehrgeizige wissenschaftliche Ziele
 Ambitious research goals 10
Das DLR ist maßgeblich beteiligt
 DLR is one of the major contributors 11
Ankunft am Kometen
 Arrival at the comet 12
Technische Daten und Missionsverlauf
 Technical data and mission phases 14
Die lange Reise zum Kometenziel
 Rosetta‘s long journey 15
Der Höhepunkt: Die Landung auf dem Kometen
 The climax: touchdown on the comet 16
Auswahl der Landestelle
 Choosing a landing site  17
67P – Eine neue Welt
 67P – A new world 18
Die Experimente des Rosetta-Orbiters
 Experiments on the Rosetta orbiter 20
Die Experimente des Philae-Landemoduls
 Experiments on the Philae lander 21

[ #chemie ] Molekülbaukasten aus dem Baumarktregal: Moletomics™

Moletomics™ - Ein neuer, effektiver Weg zu einem anschaulichen Molekülbaukasten

Mit Gitterdraht, Perlen und Kombizange lassen sich einfache Moleküle wie Ethanol aber auch komplizierte wie Vitamin C oder die DNA als maßstabsgetreue Modelle basteln - eine spannende Aufgabe, die den Chemieunterricht bereichern kann. Denn es wird nicht nur das räumliche Vorstellungsvermögen der Schüler gefördert, sondern auch Kreativität und Problemlösungskompetenz gefordert.


Mit MoletomicsTM stellt Professor Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, ehemaliger Forschungs-Vorstand der BASF und Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker, allen interessierten einen neuen, effektiven Weg zu anschaulichen Molekülmodellen zur Verfügung.

 [ #MINTsprint ] 

Samstag, 29. April 2017

[ #physik ] Online- Selbstlerneinheiten: Physik multimedial

Kostenlose Online-Lehr- und Lernmodule für das Studium der Physik 

Die in "physik multimedial" entwickelten Selbstlerneinheiten zur Physik beziehen sich primär auf das Physikstudium als Nebenfach. Es umfasst u.a. interaktive multimediale Scripte (Selbstlerneinheiten), eine Medienbank und ein Didaktik-Paket. Insgesamt ist es jedoch auch im Grundstudium des Hauptfaches Physik und in der gymnasialen Oberstufe und selbstredend auch für den Autodidakten einsetzbar.

Selbstlerneinheiten. Die Selbstlerneinheiten richten sich ursprünglich an Studierende in den Anfangssemestern verschiedener Hauptfächer (z.B. Biologie, Elektro- & Informationstechnik, Geologie oder Medizin). Das Lernangebot zeichnet sich dadurch aus, dass die Hypertext-Form genutzt wird, um diesen Unterschieden mit differenzierenden, optionalen Bestandteilen, z.B. Praxisbeispielen aus den jeweiligen Hauptfächern, ergänzenden und vertiefenden Aspekten sowie einem wählbaren Mathematisierungsgrad zu begegnen.

Gast oder kostenlose Registrierung. Als Gast kann man in Physik multimedial fast alle Angebote wahrnehmen, die auch registrierten Usern zur Verfügung stehen, z.B. die Lernmodule und den Link-Server "LiLi". Um sich auf der Plttform einmal umzusehen und die vielfältigen Angebote auszuprobieren, sollte der Gastzugang erst einmal ausreichend sein. Aber auch das Registrieren geht ohne großen Aufwand. Physik multimedial ist ein nicht kommerzielles Angebot. Es entstehen somit keine Kosten.

 [ #MINTsprint ]

[ #naturwissen ] Die Evolution auf der Erde verlief in fünf Phasen

Die Geschichte von Leben und dem Planeten Erde lässt sich einer Studie der Evolutionsbiologin und Autorin Dr. Olivia Judson von der Freien Universität Berlin zufolge in fünf Phasen unterteilen.

Jede Phase sei durch die Nutzung einer von fünf Energiequellen geprägt, schreibt die Wissenschaftlerin in einer Veröffentlichung in der Zeitschrift Nature Ecology & Evolution. Dazu zählten Geochemische Energie, Sonnenlicht, Sauerstoff, Fleisch und Feuer. Judson, die als Visiting Scholar am Institut für Biologie der Freien Universität tätig ist, trug Ergebnisse aus Forschungsfeldern zusammen, die von Geochemie über Paläontologie und Mikro-Ökologie bis zu Anthropologie reichen.

„Dieses Modell zeigt, wie sich Leben und Erde gemeinsam entwickelt haben. Mit der Ausnutzung jeder neuen Energiequelle wurden Veränderungen an die Umwelt zurückgegeben“, sagt Judson. Diese Umweltveränderungen hätten umgekehrt die Evolution des Lebens beeinflusst und den Planeten zu dem wunderbaren Ort gemacht, der er heute ist. „Wir Menschen sind für diesen Planeten gut geeignet, weil wir hier entstanden sind“, fügt Judson hinzu. „Den meisten Menschen ist jedoch nicht bewusst, dass der Planet sich selbst mit der Zeit stark verändert hat – wegen des Lebens.“

[ #MINTsprint ] ⇒ 

Montag, 24. April 2017

[ #naturwissen ] SeriousGame: Glaziologie für Anfänger

Glaziologischer Sachverstand und ein bisschen Glück können „Glazi“ helfen. Was muss ein echter Polarforscher wissen?

Das Alfred-Wegener Institut (AWI) für Polarforschung in Bremerhaven stellt auf seinen Seiten ein Spiel als Einstiegsmöglichkeit für Gletscher-Anfänger zur Verfügung. Hier erfahren Kinder wie Erwachsene anhand kurzer Texte und Abbildungen, wie Gletscher entstehen, anwachsen und sich fortbewegen. Außerdem gibt es Videoclips, ein Bildergalerie und weitere Spiele.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] 

Sonntag, 16. April 2017

[ #naturwissen ] Artenvielfalt per eLearning erfahren: Biofotoquiz

Auf der Internetseite können Einzelpersonen, Kursteilnehmerinnen oder ganze Schulklassen gezielt biologische Artenkenntnisse erwerben und sich danach selber testen. 

Eines gleich vorweg: Es ist eine Traumangeobt! Das Biofotoquiz ging hervor aus der E-Learning-Initiative good pr@ctice für Schweizer Schulen. Diese erste Projektphase endete im Frühjahr 2007 mit ca. 2500 Bildern von Vögeln und Pflanzen. Das Projekt wird seither weiter entwickelt unter dem Patronat des Aargauischen Naturmuseums naturama und mit Unterstützung durch BirdLife Schweiz, Pro Natura Schweiz, BirdLife Aargau und das Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau und weiteren privaten Gönnern.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ]