Sonntag, 15. Januar 2017

[ #naturwissen ] Gartenvögel - Von Amsel bis Zilpzalp

Die häufigsten Gartenvogelarten im Porträt

Am besten achtet man auf mehrere Kennzeichen, um eine Vogelart sicher zu identifizieren: Größe und Gestalt, Färbung des Gefieders, das Verhalten und natürlich der Gesang bieten Anhaltspunkte. Oft ist es zuerst die Stimme, die auf einen Vogel aufmerksam macht, noch bevor wir ihn zu Gesicht bekommen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] 

Freitag, 13. Januar 2017

[ #naturwissen ] Online-Lexikon bedrohter Pflanzen- und Tierarten

[eLexika] Die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen.

In diesem Glossar „Arten A-Z“ werden Hintergrundinformationen, Karten, Bilder, Töne und Filme von gefährdeten Arten oder Artengruppen geboten. Neben Informativem findet sich auch Unterhaltsames zu Tiger, Elefant und Co. Das WWF „Arten A-Z“ wird ständig erweitert.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] 

[ #naturwissen ] Kostenlose Lernsoftware: Lebensräume von Pflanzen und Tieren simulieren

Wie wird die Welt in dreißig oder einhundert Jahren aussehen? Werden wir dann noch das Tagpfauenauge über die Wiese flattern sehen, und stehen dann noch die Fichten am Fuße des Brockens?  

Die Lernsoftware PRONAS zeigt, wie Umweltforscher an solche Fragen herangehen. Anhand von Zukunftsszenarien werden Aussagen bis zum Jahr 2100 getroffen. Diese Szenarien beschreiben „mögliche künftige Welten“ in ihren politischen, ökonomischen, sozialen und ökologischen Dimensionen. Wissenschaftler, Lehrer, Umweltpädagogen und Hochschuldidaktiker haben gemeinsam Lernmaterialien entwickelt.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] 

Freitag, 6. Januar 2017

[ #naturwissen ] Seltene Nutztierrassen in Österreich


Ein Handbuch beschreibt jene Rassen, die in Österreich selten geworden sind.

Das als PDF kostenlos downloadbare Handbuch "Seltene Nutztierrassen - Handbuch der Vielfalt" entstand durch die Zusammenarbeit von ÖKL, der ARCHE Austria, einem Verein zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen, und der ÖNGENE, einer vom Lebensministerium gegründeten wissenschaftlichen Plattform zur Erhaltung der gefährdeten landwirtschaftlichen Nutztierrassen in Österreich.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #MINTsprint ] 

Mittwoch, 4. Januar 2017

[ #naturwissen ] Online-Wetterlexikon


[eLexika] Abendrot und Morgenrot werden Sie kennen und einfach mit Blick auf die Uhr unterscheiden können. Was aber ist in diesem Zusammenhang Purpurlicht? Die wichtigsten meteorologischen Begriffe online nachschlagen.

Es gibt kaum einen Menschen, der nicht am Wetter interessiert ist und kaum einen Bereich unseres Lebens, der nicht vom Wetter und Klima beeinflusst wird.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #MINTsprint ]  

Dienstag, 3. Januar 2017

[ #naturwissen ] Beobachtungen im Regenwurmkasten + Bauanleitung

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Regenwürmer durch die Erde fressen. 

Regenwürmer graben Gänge und Höhlen in den Boden. Sie ziehen abgestorbene Pflanzenteile in den Boden und fressen sie auf. Entscheidend ist auch, was hinten wieder rauskommt: Der Regenwurmkot düngt den Boden. Tiefere Bodenschichten werden von Regenwürmern nach oben gebracht und vermischt. Die mit Schleim tapezierten Wurmgänge bleiben längere Zeit stabil und lassen Wasser und Luft an die Wurzeln von Pflanzen. Durch die unermüdliche Arbeit der Regenwürmer entsteht lockerer und fruchtbarer Humus.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #MINTsprint ] ⇒

Samstag, 31. Dezember 2016

[ #naturwissen ] Biodiversität Online: 40.000 Tier- und Pflanzenarten aus Österreich

[eLexika] Als Teil der internationalen Initiative von Biodiversitäts-Datenbanken, ist es das Ziel des Portals Global Biodiversity Information Facility, freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen über die Artenvielfalt zu bieten. 

Ein einmaliges Online-"Nachschlagewerk"! 
Über GBIF-International können derzeit mehr als 526 Millionen Datensätze aufgerufen werden. Davon stellt das GBIF-Austria-Portal derzeit ca. 4,2 Millionen Datensätze zu über 40.000 Tier-, Pflanzen- (inkl. Flechten) und Pilzarten zur Verfügung. Ein Großteil dieser Arten ist in Österreich heimisch. Das GBIF-Austria Datenbanken-Netzwerk setzt sich derzeit aus 16 verschiedenen Datenbanken zusammen. Der Zuwachs neu abrufbarer Informationen beträgt ca. 100.000 Datensätze pro Jahr.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

#FREIHANDbuch ]