Dienstag, 15. August 2017

[ #naturwissen ] Die Chemie des Parfüms

„Wie der menschlichen Geruchssinn verzaubert wird. Die Chemie des Parfüms.“ von Prof. Dr. Lutz Gade

Der menschliche Geruchssinn ist in seiner Wirkungsweise bislang nur in Teilen verstanden. Auf komplexe Weise beeinflussen Gerüche unsere Stimmung, erwecken Erinnerungen, vermögen Denken und Handeln zu steuern.

Gerüche – wie auch Geschmackseindrücke – sind Systeme von „Zeichen“, die Menschen zu manipulieren vermögen. Bei der Beschäftigung mit der Chemie von Gerüchen und Düften werden diese in ihre (chemischen) Komponenten zerlegt und wieder zusammengesetzt. Dabei können natürliche Geruchseindrücke wiedererstehen oder auch völlig neue und unbekannte Düfte entstehen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Wirkung von Geruchsstoffen und ihre Wechselwirkung mit den Sinnesorganen. Nach einem Streifzug durch die Geschichte der Parfümerie wird der Aufbau klassischer Parfüms erläutert. Außerdem wird gezeigt, weshalb die Bedeutung synthetischer Geruchsstoffe wächst und aus welchen Signatur-Komponenten sich einige unserer populären Parfüms zusammensetzen.


Daimler und Benz Stiftung. Impulse für Wissen – die Daimler und Benz Stiftung verstärkt Prozesse der Wissensgenerierung mithilfe zielgerichteter Stimuli. Sie konzentriert sich auf die Förderung junger Wissenschaftler, fachübergreifende Kooperationen sowie Forschungsinhalte aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.

Die Daimler und Benz Stiftung stellt ausgewählte Podcasts mit Vorträgen von Wissenschaftlern, die bei Stiftungsveranstaltungen gehalten wurden auf YouTube online. Die Mitschnitte umfassen ganz unterschiedliche Themengebiete, z.B.: Über die Stellung der deutschen Sprache in der Welt (Prof. Dr. Peter Eisenberg), einen Reisebericht aus der Zukunft der Medizin (Dr. Markus Müschenich) sowie die Verzauberung des menschlichen Geruchsinns respektive die Chemie des Parfüms (Prof. Dr. Lutz Gade).

[ #MINTsprint ] ⇒

[ #technik ] Der erste "Computer" der Welt aus Legosteinen nachgebaut

Über 100 Jahre rätselten Wissenschaftler, wie der 1901 vor der griechischen Insel Antikythera gefundene Mechanismus funktioniert. 

2006 gelang es, die Funktionsweise der antiken Rechenmaschine zu entschlüsseln. In der Zwischenzeit wurde sie aus Lego nachgebaut.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #text4tube⇒ ]

[ #naturwissen ] Kopiervorlagen zu Naturwissenschaften und Energiethemen für Volksschüler

Ein modernes und aktuelles Thema für Volksschulen aufbereitet. 

10 Jahre war der „Umweltkoffer" von Wien Energie an WienerVolksschulen im Einsatz, jetzt ist es die Wien Energie-Schulbox. Anhand von Lesetexten, Spielen, Rätseln und Übungen lernen Kinder spielend alles zum Thema Energie.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

[ #MINTsprint ] ⇒

[ #technik ] Autonomes Fahren: Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte (deutsch/englisch)

700 Seiten Open Access-Download Deutsch und Englisch: Autonomous Driving. Technical, Legal and Social Aspects

Ist das voll automatisiert fahrende Auto zum Greifen nahe? Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert? Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen? Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden?

Die technologische Perspektive des autonomen Fahrens ist gleichwohl nur eine Seite der Medaille. Ebenso werden autonome Fahrzeuge mittelbare Wirkungen auf unsere Gesellschaft haben, die wir gegenwärtig nur erahnen können. Zahlreiche kritische Fragen drängen sich auf: Wie wird es um das Thema Datensicherheit bestellt sein? Wie werden wir mit weitreichenden Eingriffen in unsere mobile Autonomie umgehen? Welche Probleme ergeben sich, wenn ein autonomes Fahrzeug Ländergrenzen überschreitet? In welcher Form haften künftig Versicherungen bei Unfällen durch autonome Fahrzeuge? Oder umgekehrt gefragt: Dürfen wir überhaupt noch Menschen ans Steuer lassen, sollten Fahrroboter die Sicherheit im Straßenverkehr nachweislich erhöhen?

 [ #MINTsprint ] ⇒ 

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt sagt mehr:

Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung    1
Markus Maurer
2 Use-Cases des autonomen Fahrens   9
Walther Wachenfeld, Hermann Winner, Chris Gerdes, Barbara Lenz,
Markus Maurer, Sven Beiker, Eva Fraedrich, Thomas Winkle
Teil I Human and Machine
J. Christian Gerdes
3 Das automatisierte Fahren im gesellschaftsgeschichtlichen
und kultur wissenschaftlichen Kontext   41
Fabian Kröger
4 Why Ethics Matters for Autonomous Cars  69
Patrick Lin
5 Implementable Ethics for Autonomous Vehicles   87
J. Christian Gerdes, Sarah M. Thornton
6 Wechselwirkung Mensch und autonomer Agent   103
Ingo Wolf
7 Kommunikationsprobleme zwischen autonomen Fahrzeugen und menschlichen Fahrern     127
Berthold Färber

Teil II Mobilität
Barbara Lenz, Eva Fraedrich
8 Autonomous Driving – Political, Legal, Social, and Sustainability
Dimensions    151
Miranda A. Schreurs, Sibyl D. Steuwer
X Inhaltsverzeichnis
9 Neue Mobilitätskonzepte und autonomes Fahren:
Potenziale der Veränderung    175
Barbara Lenz, Eva Fraedrich
10 Einführungsszenarien für höhergradig automatisierte Straßenfahrzeuge 197
Sven Beiker
11 Autonomes Fahren und Stadtstruktur   219
Dirk Heinrichs
12 Autonome Fahrzeuge und autonomes Fahren aus Sicht
der Nachfragemodellierung     241
Rita Cyganski
13 Auswirkungen des autonomen Fahrens auf das Fahrzeugkonzept  265
Hermann Winner, Walther Wachenfeld
14 Implementierung eines selbstfahrenden und individuell abrufbaren
 Personentransportsystems     287
Sven Beiker

Teil III Verkehr
Bernhard Friedrich
15 Steuerung und Management in einem Verkehrssystem mit autonomen Fahrzeugen     313
Peter Wagner
16 Verkehrliche Wirkung autonomer Fahrzeuge   331
Bernhard Friedrich
17 Sicherheitspotenzial automatisierter Fahrzeuge:
Erkenntnisse aus der Unfallforschung   351
Thomas Winkle
18 Autonome Fahrzeuge und autonomes Fahren im Bereich
des Gütertransportes   377
Heike Flämig
19 Autonomous Mobility-on-Demand Systems for Future Urban Mobility 399
Marco Pavone

Teil IV Sicherheit
Hermann Winner, Markus Maurer
20 Prädiktion von maschineller Wahrnehmungsleistung beim automatisierten Fahren    419
Klaus Dietmayer
Inhaltsverzeichnis XI
21 Die Freigabe des autonomen Fahrens   439
Walther Wachenfeld, Hermann Winner
22 Lernen autonome Fahrzeuge?    465
Walther Wachenfeld, Hermann Winner
23 Sicherheitskonzept für autonome Fahrzeuge   489
Andreas Reschka
24 Erhebung und Nutzbarmachung zusätzlicher Daten – Möglichkeiten
und Risiken   515
Kai Rannenberg

Teil V Recht und Haftung
Tom Michael Gasser
25 Grundlegende und spezielle Rechtsfragen für autonome Fahrzeuge  543
Tom Michael Gasser
26 Product Liability Issues in the U.S. and Associated Risk Management  575
Stephen S. Wu
27 Regulation and the Risk of Inaction   593
Bryant Walker Smith
28 Entwicklungs- und Freigabeprozess automatisierter Fahrzeuge:
Berücksichtigung technischer, rechtlicher und ökonomischer Risiken  611
Thomas Winkle
Teil VI Akzeptanz
Barbara Lenz, Eva Fraedrich
29 Gesellschaftliche und individuelle Akzeptanz des autonomen Fahrens  639
Eva Fraedrich, Barbara Lenz
30 Gesellschaftliche Risikokonstellation für autonomes Fahren – Analyse,
Einordnung und Bewertung    661
Armin Grunwald
31 Vom (Mit-)Fahren: autonomes Fahren und Autonutzung    687
Eva Fraedrich, Barbara Lenz
32 Marktauswirkungen des automatisierten Fahrens   709
David M. Woisetschläger
Sven A. Beiker, Dr.-Ing. formerly Stanford University, Center for Automotive Researc

Mittwoch, 9. August 2017

[ #technik ] Fünfzig Inserate aus den 1960ern

Was ist das nur für ein Gerät?
Schöne gute alte Zeit, als die Konsumwelt noch in Ordnung war?

Die Online-Sammlung aus 50 "alten" Inseraten ist nicht nur eine tolle Einführung in Wirtschafts-, Zeit- und Designgeschichte, sondern gleich auch eine Warenkunde einer vergangenen Zeit.

Inspirierend auch für zeitgemäße Marketingideen. 
Inspirierend, was alles anders geworden ist. 

Und nicht zu glauben:
Manches ist gar geblieben, etwa die Levis.



 [ #MINTsprint ] 

Dienstag, 8. August 2017

[ #naturwissen ] Geschützte Tiere in Vorarlberg

Darauf sollten auch alle Outdooraktivisten achten: Alle frei lebende Tiere dürfen nicht absichtlich beunruhigt, verfolgt, gefangen oder getötet werden. Einige Tierarten sind nach jagdrechtlichen Bestimmungen jagdbar.

Ihre Brutstätten und Nester dürfen nicht entfernt oder zerstört werden. Naturwacht, Waldaufseher, Jagdschutzorgane, Fischereiaufseher und Naturschutzbeauftragte der Bezirkshauptmannschaften beraten, kontrollieren die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und zeigen Übertretungen an.

Ausgenommen davon sind von den Säugetieren die Schermaus, die Hausmaus, die Feldmaus und die Ratte.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ] ⇒ 

[ #naturwissen ] HyperSoil: Bodentier-Kartei für den Unterricht

Die Gesamtheit der Bodentiere wird als Bodenfauna bezeichnet.

Sie setzt sich aus verschiedenen Tierarten zusammen, die sich durch eine geringe Körpergröße auszeichnen und im Wesentlichen folgenden Gruppen angehören: Einzeller (Protozoen), Fadenwürmer (Nematoden), Weichtiere (Mollusken), Ringelwürmer (Anneliden) und Gliederfüßer (Arthropoden). Daneben kommen auch einige Wirbeltierarten im Boden vor.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #MINTsprint ]