Samstag, 29. April 2017

[ #naturwissen ] Die Evolution auf der Erde verlief in fünf Phasen

Die Geschichte von Leben und dem Planeten Erde lässt sich einer Studie der Evolutionsbiologin und Autorin Dr. Olivia Judson von der Freien Universität Berlin zufolge in fünf Phasen unterteilen.

Jede Phase sei durch die Nutzung einer von fünf Energiequellen geprägt, schreibt die Wissenschaftlerin in einer Veröffentlichung in der Zeitschrift Nature Ecology & Evolution. Dazu zählten Geochemische Energie, Sonnenlicht, Sauerstoff, Fleisch und Feuer. Judson, die als Visiting Scholar am Institut für Biologie der Freien Universität tätig ist, trug Ergebnisse aus Forschungsfeldern zusammen, die von Geochemie über Paläontologie und Mikro-Ökologie bis zu Anthropologie reichen.

„Dieses Modell zeigt, wie sich Leben und Erde gemeinsam entwickelt haben. Mit der Ausnutzung jeder neuen Energiequelle wurden Veränderungen an die Umwelt zurückgegeben“, sagt Judson. Diese Umweltveränderungen hätten umgekehrt die Evolution des Lebens beeinflusst und den Planeten zu dem wunderbaren Ort gemacht, der er heute ist. „Wir Menschen sind für diesen Planeten gut geeignet, weil wir hier entstanden sind“, fügt Judson hinzu. „Den meisten Menschen ist jedoch nicht bewusst, dass der Planet sich selbst mit der Zeit stark verändert hat – wegen des Lebens.“

[ #MINTsprint ] ⇒ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen