Dienstag, 7. August 2018

[ #naturwissen ] Physik neu entdecken mit dem Online-Lernportal LEIFIphysik.de


Das Online-Lernportal LEIFIphysik.de erweiterte am 27. März 2013 das Angebot für die Lehrpläne aller 16 deutschen Bundesländer. Das Angebot sollte damit auch österreichischen Bedürfnissen mehr als nur genügen können.

Bereits vor über 20 Jahren begannen Ernst Leitner und Ulrich Finckh mit der systematischen Aufbereitung physikalischer Fragestellungen für den Physikunterricht auf Basis des bayrischen Lehrplans für das Gymnasium. Es entstand eine umfangreiche Sammlung an Materialien und Aufgaben für den Unterricht und dessen Nachbereitung. Um die entwickelten Unterrichtsmaterialien auch Schüler bzw. Schülerinnen und Lehrkräften anderer Schulen zur Verfügung zu stellen, gingen beide am 04.01.2001 mit www.leifiphysik.de online.

LEIFIphysik hat rund 1 Milliom  Besucher in einem Monat. An einem normalen Schultag sind es etwa 40.000 Besucher, die sich für die 100 Themenbereiche mit den 1200 Animationen und den rund 4000 Aufgaben, interessieren.
 Tante Erna. Mit rotem Haar und lila Rock schwebt Tante Erna durchs Bild und erklärt dabei die Relativitätstheorie. Mit humorvollen Animationen wie dieser entdecken aktuell 120.000 Besucher pro Monat auf der Online-Lernplattform LEIFIphysik.de die Welt der Physik – und das kostenlos. Bisher waren die Übungen und Materialien auf den Lehrplan Bayerns begrenzt. Seit  27. März 2013 bietet die Webseite bundeslandspezifische Lerninhalte von der fünften Klasse bis zum Abitur für Schüler aus ganz Deutschland und damit sollte es wohl auch für österreichische SchülerInnen und Unterrichtende ein zusätzliches Angebot sein.


Selbstorganisiertes Lernen. Das Portal umfasst damit altersgerechte Materialien für den Physikunterricht in zwölf Teilgebieten mit ca. 100 Themenbereichen. Dabei setzt die Lernplattform vor allem auf das selbstorganisierte Lernen der jungen Nutzer. Auf LEIFIphysik gibt es 1150 Animationen und etwa 4000 Aufgaben. Auf mehr als 8.300 Seiten veranschaulichen über 16.000 Abbildungen und animierte Simulationen Phänomene aus der Physik. Die Besucher finden dort Hilfe bei Hausaufgaben, Anregungen für Experimente oder Unterstützung bei der Klausurvorbereitung.

 [ #MINTsprint ] ⇒ 

Keine Kommentare:

Kommentar posten